Was wir 2023 über das Extremwetter in Deutschland wissen

Faktenpapier

Auf dem ExtremWetterKongress Ende September in Hamburg haben zahlreiche Wissenschaftler*innen aktuelle Wetterereignisse eingeordnet und neueste Ergebnisse ihrer Forschungen vorgestellt. Außerdem stellte der Deutsche Wetterdienst als wissenschaftlicher Partner des ExtremWetterKongresses das neue Faktenpapier „Was wir 2023 über das Extremwetter in Deutschland wissen“ vor. Darin fassen die Wissenschaftler*innen den Stand der Wissenschaft zu extremen Wetterphänomenen im Klimawandel in Deutschland zusammen. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass als Folge des Klimawandels Extremwettereignissen zunehmen. Sie gehen außerdem davon aus, dass sich die Wetterextreme bei einer Fortschreitung der globalen Erwärmung fortsetzen und verschärfen. Neben der dringenden Mahnung zum entschlossenen Klimaschutzfordern die Wissenschaftler*innen des Kongress auch zum entschlossenen Handeln im Bereich der Anpassung und den nicht umkehrbaren Folgen einer weiteren globalen Erwärmung. Das Faktenpapier und weitere Informationen zum Kongress sind auf dessen Homepage zu finden.

Zurück